Milchjunkies
Spamjunkies
Mindtime
literarisches Blogtett
Ascherlebener Tageblatt
Hole dir deinen Gratispixel und werde Teil des Kunstwerks

GSDS: Interview mit Tim (BigTim)

Mai 22nd, 2007

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?
Den Leser erwartet ein Einblick aus meinem Leben und meiner Phantasie. Ich schreibe über meine Erlebnisse in der Woche, Erfahrungen mit Frauen und und und. Vor kurzem habe ich angefangen Geschichten zu schreiben. Inhaltlich geht bzw. wird es in diesem um Alltagssituationen gehen, die der ein oder andere bestimmt schon erlebt hat.

Bei vielen Blogs hat der Name eine geradezu mystische Bedeutung. Welches Geheimnis versteckt sich hinter deinem Blognamen?
Mein Blogname ist ja BigTim genau, wie mein Nick. Die Idee kam mir durch meine Füße. Ich habe Schuhgröße 50/51 und da liegt der Vergleich mit Bigfoot nahe. ;-)

Warum bloggst du eigentlich?
Weil es mir Spaß macht! Ich kann beim Bloggen alle meinen Gedanken freien Lauf lassen. Kann schreiben, was ich will und das wichtigste: Ich kann offen mit – theoretisch gesehen – Millionen Leuten darüber diskutieren.

Wie bist du überhaupt zum Bloggen gekommen?
Ich habe irgendwann mal ein Blog im Internet gesehen. Das war vor gut 2 Jahren. Da wurde ich neugierig und habe viel rumprobiert. Aber damals habe ich das bloggen doch ziemlich vernachlässigt.

Sagst du “der” Blog oder “das” Blog?
“das” Blog

Wir danken Tim für die Beantwortung der Fragen.
Mehr von ihm kannst du in seinem Blog BigTim lesen.

[poll=74]

Autor: flash| Tags: , ,
3 Kommentare »

GSDS: Interview mit Conhead (Broken Promises)

Mai 22nd, 2007

Was erwartet den Leser auf deinem Blog?
Die alltäglichen Gedanken eines leicht neurotischen Cholerikers. Hört sich jetzt ein wenig seltsam an, ist aber so. Tatsächlich rege ich mich ziemlich oft über Gott und die Welt auf oder ich provoziere durch meine Art Dinge über die ich mich aufregen kann oder peinliche Situationen …

Mein Blog ist eben ein typisches Weblog. Ein digitales Tagebuch in dem ich versuche meine täglichen Erlebnisse und Gedanken unterhaltsam darzubieten oder mir einfach was von der Seele schreibe …

Teilweise findet man bei mir aber noch “storys” die mein Alter-Ego Conhead erlebt. Fiktive Geschichten also, mit Wahrheit im Kern oder auch nicht. Das sind dann nicht nur unvollständige tägliche Beiträge. Hier gebe ich mir ein wenig mehr mühe und versuche das Ganze mehr ins literarische Eck zu bringen. Auch wenn mir meine bisherigen versuche eher peinlich sind. Aber was soll es.

Es gibt also so einiges!

Bei vielen Blogs hat der Name eine geradezu mystische Bedeutung. Welches Geheimnis versteckt sich hinter deinem Blognamen?

Hier muss ich ausholen. Nicht nur mytische, sondern gar epische Bedeutung!

Es begann alles mit meinem Spitznamen: Conhead bzw. Conehead. Im pubertären Alter wollte ich meinem Protest gegen Gott und die Welt Ausdruck verleihen. Das habe ich dann gemacht, in dem ich mir meine Haare abrasierte. Damit sah ich dann nicht nur wie ein blöder Fascho aus, sondern auch noch wie ein Hauptdarsteller aus dem Film “Coneheads” – ich habe einen Eierkopf.

Aus Conehead wurde dann irgendwie schnell Conhead. Warum weiß ich nicht, hört sich aber besser an finde ich. Conhead hat noch die Besonderheit, dass es sinngemäß übersetzt “Knackikopf” heißt und es Bilder gibt auf denen mir immer wieder gesagt wurde “da siehst du aus wie im Knast!”. Also passt es ja.

Das mein Blog broken-promises heißt, führt auf meine Lebenseinstellung im vergangenen Jahr zurück. Irgendwie ging alles schief, ich viel in ein Loch und ertrank im Selbstmitleid … Und weil zu einer richtig schönen Depressiven “alles ist scheiße!”-Einstellung die dementsprechende Musik gehört, lief bei mir zu der Zeit Placebo hoch und runter. Und schwupsdiwups habe ich mir einen Liedtitel geklaut.

Wenn ich den Namen meines Blogs höre überkommt mich tatsächlich immer eine etwas melancholische Stimmung. Zum einen muss ich an das Lied denken, zum anderen hat der Name für mich einfach eine riesige Bedeutung. Er steht für mich für Enttäuschung, Sehnsucht und die Frage nach einem Sinn …

Warum bloggst du eigentlich?
Mit einer ziemlich großen Fresse geht wohl auch immer ein unheimliches Mitteilungsbedürfnis einher. Es gefällt mir ein bisschen an Worten zu feilen und meine Meinung und Überzeugung kundtun zu können. Es ist einfach mein Spielplatz. Ich kann machen was ich will, schreiben was ich will und mich einfach austoben! Wenn es wem nicht gefällt, soll er wegklicken.

Wie bist du überhaupt zum Bloggen gekommen?
Ich lese sehr viel. Unter anderem auch Schriftsteller, die sich mit Kurzgeschichten beschäftigen (Bukowski, Hocher, …). Es gibt ja auch viele Autoren, die witzige Geschichten und Bücher schreiben und ich dachte: “Mensch das versuchste auch mal!”. Natürlich gehört zum “richtigen schreiben” ein wenig mehr dazu aber so bin ich auf die Sache gekommen. Sprache und was man mit ihr so alles anstellen kann ist ein wahnsinniges Spielfeld. Andere spielen Fußball – ich sitze am Rechner und schreibe etwas. Ich denke die Entwicklung vom “Viel-Leser” zum Blogautoren ist nicht untypisch.

Sagst du “der” Blog oder “das” Blog?

In der Regel sage ich Blog. Ich lasse einfach den Artikel weg. Wenn ich mich entscheiden müsste: der Blog. Obwohl es ja das Weblog ist … lassen wir das.

 

Wir danken conhead für die Beantwortung der Fragen.
Mehr von ihm kannst du in seinem Blog Broken Promises lesen.

[poll=74]

Autor: flash| Tags: , ,
2 Kommentare »

So macht verlosen Spaß

Mai 21st, 2007

Am Samstag war die große Ziehung der Sieger der Linklotterie unseres Schwesterblogs, der Spamjunkies.
Was mich dabei wirklich gefreut hat ist die Reaktion der Gewinner. Alle drei reagierten mit einer freudigen Dankesmail. Thafaker benannte seinen Blog in Thefaker um, nur weil ich einen kleinen Fehler bei seinem Blognamen machte. Der Nächste scheute keine Kosten und Mühen und drehte ein Dankesvideo. Wenn das Mal nicht Web2.0 ist.
Und der Gewinner der 60€ kündigte per Mail an, den Gewinn einem guten Zweck zu spenden. Die Wahl, wem das Geld zukommen soll, soll von den Lesern getroffen werden.
Mit solchen Rückmeldungen macht das Verlosen wirklich Spaß.

Autor: flash| Tags: ,
4 Kommentare »

Mein Weg aus der Sexsucht

Mai 19th, 2007

Als Mann ist man ja definitionsgemäß sexsüchtig. Dagegen wollte ich mit aller Härte ankämpfen.
Eine erste Gelegenheit ergab sich als ich einen one night in paris free download geschenkt bekam. Die Frau Hilton ist ja bekanntlich eine Frau zum abgewöhnen. Kurzzeitig stellte sich auch ein Erfolg ein, der allerdings konterkariert wurde, als ich beim abendlichen zappen im Fernsehen auf 18 SEXTV stieß. Durch die Reizüberflutung kam mein Verlangen wieder hoch und ich suchte bei tims-tube free Porno. Gleich auf der Startseite wurde natalia avelon nude angeboten. Da im DSF mein allerliebstes liebstes Tittenquiz lief, suchte ich lieber nach Yvonne Berlin DSF. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welche schrecklichen Bilder ich da zu sehen bekam. Um nicht noch weiter traumatisiert zu werden, entschloss ich mich dann doch den summerwine Video free download zu nutzen, um die Natalia Avelon lustvoll betrachten zu können.
Nach diesem schweren Rückfall musste ich entgültig etwas gegen meine Sucht unternehmen! Meine erste Idee war eine Schocktherapie. Ich wollte mir Lafee nackt vorstellen und dann plötzlich ganz laut ihre Musik aufdrehen. Das war mir dann doch etwas zu krass, das grenzt ja schon an Folter. Aber irgendetwas musste ich einfach tun, damit ich den unchristlichen Versuchungen, wie sextv kostenlos, widerstehen kann. Lange musste ich überlegen, dabei lag die Lösung doch so nah: Michelle Hunziger Nackt. Hilft garantiert!

Fragt ihr euch jetzt: Was ist denn hier los?
Der Querdenker hat dazu aufgerufen um die 10 beliebtesten Suchbegriffe des Blogs eine kleine Geschichte zu basteln, was in meinem Fall nur in einer erotischen Kurzgeschichte führen konnte. Lustige Idee.

Der Vollständigkeit halber noch einmal die 10 beliebtesten Begriffe auf einen Blick:
# one night in paris free download (90)
# 18 SEXTV (78)
# tims-tube free Porno (67)
# natalia avelon nude (17)
# Yvonne Berlin DSF (16)
# summerwine Video free download (15)
# gratis fickvideos (14)
# Lafee nackt (14)
# sextv kostenlos (13)
# Michelle Hunziger Nackt (13)

Autor: flash| Tags: , ,
27 Kommentare »

GSDS – Start der ersten Runde

Mai 18th, 2007

Die Kandidaten sind heiß auf den Wettbewerb. Obwohl ich ihnen bis Sonntag Zeit gegeben habe, sind bereits die ersten Beiträge eingetrudelt. Da steht einem pünktlichen Start am Montag nichts mehr entgegen. Am ersten Duelltag um 12 Uhr, werden die Beiträge der beiden Duellteilnehmer veröffentlicht, mittags am zweiten Tag folgen die Interviews und Punkt 12 Uhr endet am dritten Tag die Abstimmung.
Die Duelle ergeben sich übrigens aus der Reihenfolge des Eintreffens der Antwortmails. Die Steuertusse hat als erste geantwortet und tritt gegen den zuletzt Antwortenden an. Sascha war der Zweitschnellste und tritt gegen den zu vorletzt Antwortenden an.

21. Mai: Broken Promises vs. BigTim
24. Mai: MTB Junkie vs. Tomatengruen
27. Mai: Stoehr24.de vs. 49 Suns
30. Mai: News Splitter Blog vs. Consuela
2. Juni: Schreckschrau-B vs. Bockmog
5. Juni: Laut-flimmernd.de vs. Teddykrieger – Der Podcast
8. Juni: Steuertusse vs. dot-cube

Im Übrigen scheint der Wettbewerb erste Früchte zu tragen. Beim Durchsurfen fiel mir auf, dass sich die Teilnehmer untereinander massiv untereinander verlinken. Auch einige gegenseitige Kommentare sind mir schon ins Auge gefallen. Ich bin wirklich gespannt, welches Fazit die angehenden Superblogs nach dem Wettbewerb ziehen.

Autor: flash| Tags: ,
29 Kommentare »

Ja sie lebt noch

Mai 16th, 2007

Ja sie lebt noch, die Flocke. Urlaubsbedingt herrschte lange Stille im Blog, aber ihre blogfreien Tage sind bald vorbei.
Als Edelleser hat man sich aber nicht darum zu kümmern, denn dann bekommt man von der Meisterin höchstpersönlich Blogbeiträge in Papierform zugesandt.
Was mich dann doch etwas irritierte war die Tatsache, dass die Briefmarke nicht abgestempelt war. Täuscht sie gar nur vor Urlaub zu machen und stellt in Wirklichkeit hinter mir her?

Autor: flash| Tags:
7 Kommentare »

GSDS Nachmeldungen

Mai 16th, 2007

Als ich die Liste mit allen GSDS-Anmeldungen durchging, fiel mir auf, dass ich glatt den Sascha vergessen hatte. Argh. Da war es geradezu ein Wink des Schicksals, dass sich die Steuertusse nach Anmeldeschluss noch gemeldet hat. Damit haben wir wieder eine gerade Starterzahl. Durch die zwei weiteren Teilnehmer ergibt ein weiterer Platz im Viertelfinale belegt ist, wird nur noch ein Platz durch die Jury vergeben.
Im Übrigen sind die Mails mit der Anfrage nach dem ersten Beitrag und den ersten Interviewfragen herausgegangen. Sobald die Antworten eingetrudelt sind geht es los.

Autor: flash| Tags: , ,
4 Kommentare »

GSDS – kleine Regelkunde

Mai 14th, 2007

So lang erwartet nun kurz die konkreten Regeln. Bei der Formulierung von so was tue ich mich etwas schwer, aber ich denke inhaltlich ist das Wichtigste gesagt auch wenn es etwas sich holprig liest. Aber ihr könnt gerne noch Nachfragen Anregungen geben.

Es gibt insgesamt 4 Themenrunden. Diese stehen unter den Motti Mein bester Beitrag, Mein allerbester Beitrag, Mein absolut allerbester Beitrag und Mein absolut total allerbester Beitrag. Was im Prinzip nichts anderes heißt als dass ihr aus dem mehr oder minder großen Fundus eurer bisherigen Beiträge die Besten heraussuchen sollt.
Diese Themenrunden werden in Duelle unterteilt, in denen immer zwei Blog gegeneinander antreten. Der Sieger eines Duells wird durch ein Leservoting bestimmt. Ein Duell dauert jeweils 3 Tage an. Am ersten Tag werden die Beiträge der Blogs veröffentlicht, am zweiten ein kurzes Interview mit den Bloggern und am 3. Tag endet die Abstimmung. Der Blog mit den meisten Stimmen zieht jeweils in die nächste Runde ein. Unter den unterlegenen Blogs jeder Themenrunde wird von der Jury eine der begehrten Glühweinjunkiestassen vergeben.

Sonstige Regelungen:
-Das Ergebnis der Abstimmung bleibt bis zum Ende des Abstimmungszeitraums konstant
-Nach der ersten Themenrunde bestimmt wählt die Jury aus den in Duell unterlegenen, zwei Kandidaten, welche doch noch in die nächste Runde einziehen können.
-Es sind alle Formen an Medien erlaubt, aber bitte achtet auf die Urheberrechte!

Autor: flash| Tags: , , ,
20 Kommentare »

GSDS – Glühweinjunkies suchen den Superblog?

Mai 10th, 2007

Als Bloganfänger hat man es ja meist schwer Leser für sich zu gewinnen, da man fast nur durch Kommentare in fremden Blogs auf sich aufmerksam machen kann. Da das nicht immer klappt und auch nicht jedermanns Sache ist kann es ziemlich lange dauern bis man sich eine Stammleserschaft aufgebaut hat. Schon vor einiger Zeit hatte ich beim Ixy gesehen, wie er mittels eines Banners in der Seitenleiste junge Blogs unterstützen wollte. Die Idee, dass etablierte Blogs jungen Blogs eine Starthilfe geben, hat mich seitdem beschäftigt.
Meine Idee ist es mit GSDS einen kleinen Wettbewerb ins Leben zu rufen bei dem sich junge Blogger auf diesem Blog einem etwas breiterem Publikum, von etwa 250-300 realen täglichen Lesern, präsentieren können. Dabei soll es mehrere Wettkampfrunden geben, in denen Beiträge der Teilnehmerblogs bei uns Glühweinjunkies veröffentlicht werden. Natürlich werden wir dann einen Superblog ermitteln, der sicher auch mit einem kleinen Preis rechnen kann, aber eigentlich sollte jeder mitmachende Blogger gewinnen, da er eine ganz gute Plattform bekommt ein paar neue Leser zu gewinnen.
Soweit mein Gedankenspiel, stellt sich nur die Frage ob seitens der jungen, aufstehenden Blogger überhaupt Interesse besteht? Schließlich kann ich hier weder einen Plattenvertrag noch große noch exklusive Geschichten in der Bild-Zeitung, sondern nur ein paar Leser zu bieten. Als wer hat einen jungen und/oder wenig besuchten Blog und hätte Lust mitzumachen?

Autor: flash| Tags: , , ,
120 Kommentare »

Umfragefreiwild

Mai 2nd, 2007

Kann es sein, dass Blogger in letzter Zeit zum zentralen Umfragefreiwild geworden sind? Allein in den letzten 7 Tagen erreichten mich per E-Mail 3 Anfragen zum Thema bloggen, allesamt für Umfragen zur Diplomarbeit. Da hilft man natürlich gerne, im Prinzip. Denn es ist auch ein ziemlicher Zeitaufwand den man dafür betreibt und wenn dann einfach nur Mail wie: “Hallo Blogger, ich hab da e Umfrage, die ich für meine Diplomarbeit brauche.” Kommt fühle ich nicht unbedingt eine Motivation mitzumachen, denn das Leben ist keine Einbahnstraße. Wer schon massenhaft Blogger anschreibt und von ihnen Etwas fordert, sollte ich zumindest wie dieser Student die Mühe machen, über das Ziel seiner Befragung und die (Zwischen)Ergebnisse zu berichten. Das macht sympathisch und so fühlt sich doch gleich motiviert mitzuwirken.

Autor: flash| Tags: ,
5 Kommentare »
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...15 16 17 Next