Milchjunkies
Spamjunkies
Mindtime
literarisches Blogtett
Ascherlebener Tageblatt
Hole dir deinen Gratispixel und werde Teil des Kunstwerks

Rauchverbot

Seit einigen Wochen köchelt ja schon die Diskussion um das Rauchverbot in öffentlichen Räumen, insbesondere Bars, Kneipen und Gaststätten.
Ich bin Nichtraucher und kann nur sagen es wird höchste Zeit. Dabei bin ich nicht mal ein militanter Vertreter meiner Zunft, der in allen öffentlichen Gebäuden auf ein Rauchverbot drängt.
Aber egal in welcher Bar, Kneipe, Gaststätte ohne Rauchverbot man war, die Kleidung stinkt danach förmlich nach Zigarette. Ist auch kein Wunder schließlich handelt es sich um kleine Räume mit wenig Belüftung, in denen man die Luft schneiden kann. Eigentlich paradox, dass man ausgerechnet in so einer Umgebung auch noch Genussmittel zu sich nehmen soll. Ich will jetzt gar nicht davon anfangen wie blöd es sein muss tagtäglich bei so einer Luft zu arbeiten.
Auch kann ich die massive Abwehrhaltung aus Politik und Gastwirtschaft gegen das Rauchverbot nicht ganz verstehen. Letztendlich hat Irland gezeigt, dass ein Rauchverbot nicht das Ende der Gastronomie. Ich denke statt die Raucher zu verschrecken wird auf Dauer das Wohlfühlgefühl gestärkt werden. Nur solange es keine gesetzliche Regelung werden leider nur wenige Wirte freiwillig ein Rauchverbot einführen. Ist das Rauchverbor erst einmal da, werden es viele als sinnvoll empfinden.
[poll=67]

Trackback | Autor: flash| Tags:

Verwandte Themen:

3 Antworten to “Rauchverbot”

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schwachsinnige Raucherhatz
  1. Consuela sagt:

    Ich bin Ex-Raucherin und bin absolut für ein Rauchverbot in Gaststätten, Bars etc.! Am Wochenende habe ich das erst wieder gemerkt, wie ekelhaft es doch ist, wenn beim Essen geraucht wird und die Luft nicht richtig abzieht und die Rauchschwade blau über einen wabert. Da kann einem der Appetit vergehen!

    Gruß aus der Region ;)

    Consuela

  2. martin sagt:

    Absolut. Ein Rauchverbot hätte nur Vorteile – die meisten Wirte wissen garnicht wieviele Gäste ihnen wegen des Qualms verloren gehen, und ich bezweifle dass die Raucher (die ja weniger sind und auch weniger konsumieren) diesen Verlust derzeit ausgleichen können.

    Und die Reinigungs-, Energie und Umbaukosten hat der Wirt derzeit ja noch obendrauf – bei einem Rauchverbot keine Kosten.

    Ich würde beispielsweise in einer Kneipe oft gerne noch nen Happen essen, beim Qualm verkneif ich mir das, der Wirt hat das nachsehn, tränen mir die Augen, gehe ich früher, und wenn ich am morgen danach noch das stinkende Lieblingshemd rieche überlege ich mir zweimal am nächsten Abend nochmal auszugehen, um dann zwangsläufig gleich zum waschen zu müssen.

    Und soll mir keiner erzählen das raucher nicht in rauchfreie Kneipen gehen. Klar tun sie das, wenn es für alle gilt, zumal ja dann dort viel los ist, und deren Freunde eh Nichtraucher sind. Oder geht ein Raucher mit seinen nichtrauchenden Freunden nicht ins Kino weil man während des films nicht rauchen darf? sicher nicht!

Sag deine Meinung

Line and paragraph breaks automatic.
XHTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>